NaturRuh

NaturRuh bietet naturnahe und würdevolle Bestattungen auf dem Friedhof und fördert die biologische Vielfalt. Farbenprächtige Stauden, Nahrungsquellen und Rückzugsmöglichkeiten für Tiere machen die Begräbnisstätte zu einem einmaligen Ort der Erinnerung. Bei einem NaturRuh-Areal handelt sich um eine zusammenhängende Fläche mit integrierten Grabstätten.

NaturRuh-Areale verstärken die ökologisch wertvolle Bedeutung von Friedhöfen: Futterstellen und Nistkästen, Insektenhotels und Unterschlupfmöglichkeiten für Tiere – alles gefertigt aus natürlichen Werkstoffen – gehören zu den festen Bestandteilen von NaturRuh-Arealen. Die mit Bedacht ausgewählten Pflanzenmischungen steigern die biologische Vielfalt zusätzlich. Die Bepflanzung bei NaturRuh-Arealen ist farbenfroh und insektenfreundlich. Friedhofsgärtner wählen für die einzelnen Flächen standortgerechte Staudenmischungen aus. Die Mischungen sorgen für eine jahreszeitliche Blühabfolge, d.h. eine saisonale Wechselbepflanzung wie bei klassischen Gräbern gibt es nicht. Die gewählten Pflanzenmischungen entwickeln und regulieren sich weitestgehend selbst. Dadurch strahlen NaturRuh-Areale eine Atmosphäre von Ursprünglichkeit und Natürlichkeit aus.

NaturRuh bietet Ihnen ein kostengünstiges Rund-um-Sorglos-Paket. Das bedeutet, dass die Bestattungen dort an einen Dauergrabpflegevertrag geknüpft sind. Angehörige von Verstorbenen werden so von der Grabpflege entlastet. Die Pflege und die generelle Instandhaltung der Anlage übernehmen ganzjährig kompetente Friedhofsgärtner.

Erstmals durften sich Besucher auf der Internationalen Gartenausstellung 2017 in Berlin von dem Konzept selbst überzeugen, denn dort wurde NaturRuh als Pilotprojekt erfolgreich umgesetzt. Aktuell wird die erste Anlage in Gelsenkirchen gebaut. Weitere Areale sind in Planung.

„NaturRuh“ ist als Marke beim deutschen Patent- und Markenamt eingetragen. Markeninhaber ist der Zentralverband Gartenbau e.V. (ZVG). Die Nutzungsberechtigten müssen für die rechtmäßige Nutzung der Wort-Bildmarke „NaturRuh“ alle nachfolgenden Punkte der Richtlinien erfüllen (bitte klicken).

Vor kurzem würdigte zudem das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) den Bund deutscher Friedhofsgärtner (BdF) im Zentralverband Gartenbau e. V. (ZVG) mit dem Deutschen Innovationspreis Gartenbau 2018 für das Projekt "NaturRuh - Natürlich Erinnern". Auch bei den TASPO-Awards wurde das Projekt drei mal nominiert und erreichte zweimal den zweiten Platz.